Jahresprogramm 2020 – BEIGEWUM

Kurswechsel Logo

Jahresprogramm 2020

Heft 1

Klimakrise & beyond

Die Debat­te um die Bewäl­ti­gung der Kli­ma­kri­se hat an Fahrt auf­ge­nom­men. Blen­det die­se Debat­te nicht wesent­li­che ande­re Kri­sen aus? Was braucht es nun aber wirk­lich, um die Kli­ma­kri­se zu bewäl­ti­gen? Wie weit gehen die Ansät­ze des Euro­pean Green Deal, was hat Chi­na vor? Was bedeu­tet „Just Transition“?

Bei­trä­ge u.a. von Josef Baum, Hal­li­ki Krei­nin, Bir­git Mahn­kopf, Wer­ner Raza und Sig­rid Stagl

Heft 2

Zensur – Zwischen antihegemonialen Kämpfen und Selbstkontrolle 

Im Namen der Rede­frei­heit wer­den aktu­ell femi­nis­ti­sche und anti­ras­sis­ti­sche Bewe­gun­gen und Insti­tu­tio­nen öffent­lich ange­grif­fen. Gleich­zei­tig wer­den sozia­le Grup­pen und kol­lek­ti­ve Struk­tu­ren durch tech­no­kra­ti­sche Stra­te­gien zum Schwei­gen gebracht. Die Kurs­wech­sel-Aus­ga­be greift Phä­no­me­ne der Zen­sur und Selbst­zen­sur auf, um die Ambi­va­len­zen und Wider­stän­de, die aus der Ver­wund­bar­keit der Insti­tu­tio­nen und des All­tags ent­ste­hen, zu diskutieren.

Bei­trä­ge u.a. von Ben­te Gieß­el­mann, Nima Oba­ro und Danie­la Rech­ling und Wag­ner Romão

Heft 3

Ostöffnung – Westintegration

Vor drei Jahr­zehn­ten began­nen die kapi­ta­lis­ti­sche Trans­for­ma­ti­on und West­in­te­gra­ti­on der ost­eu­ro­päi­schen Län­der. Die Kurs­wech­sel-Aus­ga­be zeich­net die Ent­wick­lung der asym­me­tri­schen Wirt­schafts­be­zie­hun­gen zwi­schen den west­eu­ro­päi­schen EU-Län­dern einer­seits und den zen­tra­lost- und süd­ost­eu­ro­päi­schen Län­dern ander­seits nach. Beson­de­res Gewicht wird hier­bei auch der Fra­ge zuge­mes­sen, wie es den Lohn­ab­hän­gi­gen mit Trans­for­ma­ti­on und West­in­te­gra­ti­on ergan­gen ist.

Bei­trä­ge u.a. von Julia Grüb­ler, Petr Pavlí­nek und Joa­chim Becker

Heft 4

Umkämpfte Industriepolitik: Zwischen Geopolitik und grüner Wende

Die öko­lo­gi­sche Kri­se hat „grü­ne“ Indus­trie­po­li­tik zu einer drän­gen­den Fra­ge gemacht. Zugleich for­men geo­po­li­ti­sche Erwä­gun­gen immer stär­ker Pro­gram­me wie „Made in Chi­na 2025“ oder die neue EU-Indus­trie­stra­te­gie. Das Heft beleuch­tet die Neu­aus­rich­tung von Indus­trie­po­li­tik im Span­nungs­feld von glo­ba­lem Kon­kur­renz­stre­ben und öko­lo­gi­scher Moder­ni­sie­rung, den Wan­del glo­ba­ler Pro­duk­ti­ons­netz­wer­ke sowie die Kon­se­quen­zen für Ent­wick­lungs­stra­te­gien im glo­ba­len Nor­den und Süden.

Bei­trä­ge u.a. von Julia Eder, Eti­en­ne Schneider

Zur Bestel­lung