Zeitschrift „Kurswechsel“ – BEIGEWUM

Kurswechsel LOGO

Kurs­wech­sel ist die Zeit­schrift des Bei­rat für gesellschafts-​​, wirt­schafts– und umwelt­po­li­ti­sche Alter­na­ti­ven (BEIGEWUM). Sie erscheint seit 1986 und ver­sam­melt vier­tel­jähr­lich wis­sen­schaft­li­che Bei­träge zu jeweils einem Schwer­punkt­thema. Ziel ist das Ein­brin­gen von Ergeb­nis­sen kri­ti­scher sozi­al­wis­sen­schaft­li­cher For­schung in die poli­ti­sche Debatte.

Neben dem Schwer­punkt­thema gibt es in jedem Heft einen Abschnitt „Aktu­elle Debatte“ in dem kurze Bei­träge zu einem aktu­el­len poli­ti­schen Thema ver­sam­melt sind.

Die Hefte wer­den durch eine/​n von der Redak­tion bestimmte/​n Heftre­dak­teu­rIn zusam­men­ge­stellt. Auto­rIn­nen schrei­ben grund­sätz­lich auf Ein­la­dung, aber Ange­bote für Bei­träge, die zu einem Schwer­punkt­thema des Jahr­gangs pas­sen, wer­den in Betracht gezogen.

Die Redak­tion besteht aus Joa­chim Becker, Assi­mina Gouma, Julia Hof­mann, Vanessa Redak, Christa Schla­ger, Eli­sa­beth Spring­ler, Cor­ne­lia Sta­ritz, Beat Weber.


Bestel­lun­gen


Jahresprogramm 2014


Heft 1: Soziale Pro­teste in der Krise

Schafft die Krise eine neue glo­bale Pro­test­be­we­gung? Oder gibt es neben natio­na­len Unter­schie­den im Auf­tre­ten auch Unter­schiede in den Grün­den für Pro­teste? Akteu­rIn­nen, Hand­lungs­re­per­toires, Erfolge und Gren­zen aktu­el­ler Bewegungen.

Plus Aktu­elle Debatte: Ist die EU reformierbar?


Heft 2: Kurs­wech­sel für ein gutes Leben

Aus­te­ri­tät, Arbeits­markt­fle­xi­bi­li­sie­run­gen, Export­ori­en­tie­rung und Umver­tei­lung nach oben lösen die Krise nicht und schaf­fen keine Per­spek­ti­ven. Wel­che Ansätze kann die Frage nach dem guten Leben dem ent­ge­gen­set­zen? Wie kann Wohl­stand aus­se­hen, der nicht auf Kos­ten des Kli­mas geht?

Plus Aktu­elle Debatte: EU-​​USA-​​Abkommen TTIP: Wer profitiert?


Heft 3: Woh­nen als sozia­les Risiko

Rück­zug öffent­li­cher Bau­trä­ger, Kom­mer­zia­li­sie­rung der Miet­ver­hält­nisse, und Immo­bi­lien als Anla­ge­form: Die Kon­se­quen­zen für die Leist­bar­keit des Woh­nens wer­den zuneh­mend zum Pro­blem. Was kann dage­gen getan werden?


Heft 4: Ban­ken, Bücher und Bilanzen

Seit Aus­bruch der Krise ste­hen Ban­ken als Ver­ur­sa­cher von Pro­ble­men im Fokus des öffent­li­chen Inter­es­ses. Wel­che Ver­än­de­run­gen durch­läuft die Ban­ken­land­schaft seit­her und wel­che Zukunfts­mo­delle wer­den diskutiert?

Jahresprogramm 2013

Heft 1/​2013: Akti­vis­mus und Wissenschaft

Wie kann Wis­sen­schaft der Falle ent­ge­hen, allein Herr­schafts­wis­sen zu pro­du­zie­ren und statt­des­sen kri­ti­sche Per­spek­ti­ven ent­wi­ckeln? Wie sieht Wider­stand in der Wis­sens­pro­duk­tion aus? Wie ver­än­dert sich durch das Kon­zept des Wider­stands das Feld der kri­ti­schen Wis­sens­pro­duk­tion und Pra­xis? Wo lie­gen die Gren­zen zwi­schen Wis­sen­schaft und Akti­vis­mus? Wie kön­nen soziale Anlie­gen und Bewe­gun­gen „kom­pe­tente Rebell_​innen“ gewinnen?

Mit Bei­trä­gen von Rubia Sal­gado, Ste­pha­nie Mayer u.a.
Plus Debat­ten­fo­rum: Wohin ent­wi­ckelt sich EUropa?

Heft 2/​2013: Social Entre­pre­neurship als Ausweg?

Im Schat­ten der Krise wer­den Poli­ti­ke­rIn­nen für ein ver­meint­li­ches Ver­sa­gen des Staa­tes ver­ant­wort­lich gemacht, ihnen wird nicht zuge­traut, pas­sende Lösun­gen für die gegen­wär­ti­gen Pro­bleme zu fin­den. Hin­ge­gen erfin­den sich Unter­neh­men neu – mit Instru­men­ten wie Cor­po­rate Social Responsi­bi­lity, sozia­len Inno­va­tio­nen, oder sie ver­schrei­ben sich gleich in ers­ter Linie einer sozia­len Mis­sion, wie die auf­kom­men­den Social Entre­pre­neurs. Soll und kann die Ver­ant­wor­tung für gesell­schafts­po­li­ti­sche Pro­bleme an Unter­neh­men abge­ge­ben werden?

Mit Bei­trä­gen von Katha­rina Mei­che­ni­tsch, Michaela Neu­mayr u.a.
Plus Debat­ten­fo­rum: Kor­rup­ti­ons­de­batte in Österreich

Heft 3/​2013: Alter­na­tive Ent­wick­lungs­pfade regio­na­ler Integration

Gibt es in Europa und sei­ner Nach­bar­schaft abseits der EU alter­na­tive Ent­wick­lungs­mo­delle regio­na­ler Inte­gra­tion? Anhand von Bei­spie­len wie der Schwarz­meer­re­gion sol­len Merk­male und Kon­se­quen­zen sol­cher Modelle ana­ly­siert wer­den.

Mit Bei­trä­gen von Johan­nes Leit­ner, Eli­sa­beth Spring­ler u.a.

Plus Debat­ten­fo­rum: Reindustrialisierung?

Heft 4/​2013: Femi­nis­ti­sche Bei­träge zur Kri­sen­ana­lyse und –bewältigung

Femi­nis­ti­sche Ökono­mie hat sich in den letz­ten Jah­ren auch im deutsch­spra­chi­gen Raum eta­bliert. Wel­che Ant­wor­ten bie­tet sie für aktu­elle Pro­bleme an, wel­che neuen Per­spek­ti­ven auf gesell­schaft­li­che Pro­blem­la­gen gewinnt sie?

Mit Bei­trä­gen von Katha­rina Mader, Christa Schla­ger u.a.

Plus Debat­ten­fo­rum: Was bedeu­tet Demo­kra­ti­sie­rung im Finanzsektor?