Heft 4/2011: Care Ökonomie – BEIGEWUM





(zurück zum Jah­res­pro­gramm 2011)

Heft 4/​2011

Care Ökono­mie 

Luise Gubit­zer, Katha­rina Mader: Care-​​Ökonomie. Ihre theo­re­ti­sche Ver­or­tung und Weiterentwicklung

Bir­git Tru­ke­schitz: Wor­auf es letzt­lich ankommt: Ergeb­nis­qua­li­tät in der Langzeitpflege-​​und betreuung

Fran­ce­sca Bet­tio, Fer­n­anda Maz­zotta: The future of care in Europe. Explo­ring the trade-​​offs that are dri­ving change

Susan Him­mel­weit, Hil­lary Land: Redu­cing gen­der ine­qua­li­ties to create a sus­tainable care system

Mascha Madö­rin: Welt­markt­er­folg auf Kos­ten der Frauen. Akkumulations-​​, Care-​​und Gen­der­re­gimes in der Schweiz

Maria Malt­sch­nig: Roh­stoff­han­del regulieren

Michaela Neu­mayer, Katha­rina Mei­che­ni­tsch: Sind Non-​​Profit-​​Organisationen die Guten? Qua­li­täts­un­ter­schiede zwi­schen gemein­nüt­zi­gen und gewinn­ori­en­tier­ten Alten– und Pflegeheimen

Erich Leh­ner: Neue Männ­lich­keits­bil­der durch männ­li­che ‚careworker´


Debat­ten­fo­rum: Ver­mö­gen­steu­ern: Ja! Aber wie und welche?

 

Mar­git Schrat­zen­stal­ler: Besteue­rung von Ver­mö­gen in Öster­reich: Sta­tus Quo und Per­spek­ti­ven (PDF)

Chris­toph Berka, Josef Tho­man: Warum eine Ver­mö­gen­steuer in Öster­reich gerecht, not­wen­dig und umsetz­bar ist (PDF)