2016 Mai – BEIGEWUM

Archiv für Mai 2016


Class Trouble – Zur Aktualität der Klassenfrage

20. Mai 2016 – 11:07 Uhr

„Nowadays it is fashionable to talk about race or gender; the uncool subject is class. It’s the subject that makes us all tense, nervous, uncertain about where we stand“, schrieb einst bell hooks. Lange Zeit ist der Klassenbegriff angesichts neoliberaler Verheißungen und meritokratischer Versprechen vernachlässigt worden. Gegenwärtig lässt sich jedoch ein gesteigertes Interesse an der „Klassenfrage“ und an „Klassismus“ feststellen. Vorangetrieben werden die aktuellen Debatten rund um „Klasse“ von der Gewissheit, dass erst das Zusammenwirken von Klassenkämpfen mit feministischen und antirassistischen/dekolonialen Widerständen soziale Verhältnisse verändern kann. Die Podiumsdiskussion „Class Trouble – Zur Aktualität der Klassenfrage“ knüpft an das Kurswechsel-Schwerpunktheft „Klasse – Klassismus – Klassenkampf?“ an. Die geladenen Autor_innen diskutieren die aktuelle Bedeutung von „Klasse“ für eine emanzipative politische Praxis und darüber, auf welche Weise das „Klassismus“-Konzept dazu beizutragen kann.

der Livemitschnitt zu der Veranstaltung kann hier angehört werden.

Kommentare deaktiviert für Class Trouble – Zur Aktualität der Klassenfrage | Kategorie: blog

Digitale Arbeit und Plattformkapitalismus

20. Mai 2016 – 10:16 Uhr

Digitale Arbeit und Plattformkapitalismus

Donnerstag, 09. Juni 2016, 17.00 – 19.00 Uhr
Bürogebäude 2, Vortragssaal (Dachgeschoß)
Plößlgasse 2
1040 Wien

Ob Sharing-Economy, Crowdsourcing oder on-demand Dienstleistungen: Neue Schlagworte prägen die Debatte rund um die moderne Arbeitswelt, die sich vorwiegend auf Internetplattformen
abspielt. Was meinen diese Begriffe? Welche Auswirkungen haben die Entwicklungen für ArbeitnehmerInnen und wie können sie sich dagegen zur Wehr setzen? Um diese Fragen zu beantworten, vereint der aktuelle Kurswechsel Perspektiven aus Sozialwissenschaft, Arbeitsrecht und öffentlicher Hand auf das relativ neue Phänomen digitale Arbeit. Für theoretisch wie praktisch Interessierte gleichermaßen empfehlenswert!

PROGRAMM

17.00 Uhr Begrüßung und & Moderation
Julia Hofmann, JKU Linz

17.10 Uhr Sharing Plattformen in Österreich
Sylvia Kuba, AK Wien sowie
Michael Heiling, AK Wien

17.25 Uhr Wie ist Crowdwork arbeitsrechtlich
zu beurteilen?
Prof. Martin Risak, Universität Wien

17.40 Uhr Solidarität in digitalen Arbeitsräumen
Markus Ellmer, Universität Salzburg

anschließend 45 Minuten Zeit für
gemeinsame Diskussion

Eine Veranstaltung des BEIGEWUM in Kooperation mit der AK Wien

Zur Einladung

Kommentare deaktiviert für Digitale Arbeit und Plattformkapitalismus | Kategorie: News & Termine

zum Anfang der Seite