20 Jahre EU-Beitritt – Umbrüche in der Politischen Ökonomie Österreichs – BEIGEWUM

20 Jahre EU-Beitritt – Umbrüche in der Politischen Ökonomie Österreichs

am 26. Mai 2015 um 8:28h

Buchvorstellung und Diskussion

Dienstag, 2.6.2015 um 18:30 Uhr in der Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags, Rathausstraße 21, 1010 Wien

Wie haben sich Wirtschaft, Gesellschaft und Politik in Österreich seit dem EU-Beitritt verändert? Was ist in Sozial-, Wirtschafts- und Finanzpolitik passiert? Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des EU-Beitritts widmet sich der BEIGEWUM im Buch „Politische Ökonomie Österreichs“ diesen Fragestellungen. Zahlreiche Autorinnen und Autoren – ÖkonomInnen, PolitikwissenschaftlerInnen, SoziologInnen, etc. –  analysieren Veränderungen und Kontinuitäten aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Vier der Autorinnen und Autoren diskutieren anlässlich des neu erscheinenden Buches, ob der EU-Beitritt politische und ökonomische Umbrüche oder doch nur more of the same bedeutete:

  • Joachim Becker (WU Wien; Kurswechsel und BEIGEWUM): Vorstellung des Buches
  • Stefan Ederer (WIFO): 20 Jahre Österreich in der EU – Neoliberale Regulationsweise und exportgetriebenes Akkumulationsregime
  • Christa Schlager (AK Wien; Kurswechsel und BEIGEWUM): Budgetpolitik um Zeichen von Europäisierung und Neoliberalisierung
  • Jana Schultheiss (BEIGEWUM): Auswirkungen der EU-Gleichstellungspolitik auf die Situation von Frauen in Österreich

Moderation: Lukas Lehner (Wirtschaftspolitische Akademie)


Das Buch erscheint Ende Mai im mandelbaum verlag: Link zum Buch


Politische Ökonomie Buchcover

Kategorie: blog, News & Termine Kommentare deaktiviert für 20 Jahre EU-Beitritt – Umbrüche in der Politischen Ökonomie Österreichs

Noch keine Kommentare.

Zum Anfang der Seite